Q-Tarantino.de Forum (http://www.q-tarantino.de/forum/index.php)
- Filmforum (http://www.q-tarantino.de/forum/board.php?boardid=924)
-- Filmschaffende (http://www.q-tarantino.de/forum/board.php?boardid=929)
--- Die Filme von "Sabu" (http://www.q-tarantino.de/forum/thread.php?threadid=1778)


Geschrieben von diceman am 09.01.2008 um 21:34:

  Die Filme von "Sabu"

Ich hatte gestern im Nachtdienst Zeit, das Kapitel im "Midnight Eye Guide to New Japanese Film" über den Regisseur Hiroyuki Tanaka (oder einfach nur "Sabu") zuendezulesen, und gemerkt, was für ein faszinierender Regisseur das doch sein muß. Sehr oft geht es in Sabus Filmen um scheinbar zufällige Ereignisse durch welche die Geschicke der Hauptpersonen verknüpft werden, und auch bizarre Alltags-Situationen treibt er gerne auf die Spitze. Allerdings habe ich noch keinen einzigen Film von ihm gesehen.
Sonst vielleicht jemand?

Hier ein paar Titel aus seiner Filmographie, welche mir besonders eindrucksvoll im Gedächtnis verblieben sind:




Dangan Runner (1996)
World cinema has rarely seen such a trio of losers as on display in DANGAN Runner. The wimpy Yasuda (Tetsuo's Tomoro Taguchi) tries to prove his manhood by holding up a bank after his girlfriend jilts him, only to miserably fail because he forgot his mask at home. Aizawa (Diamond Yukai) struts around on stage as a rock singer, but in his real life is a drug-addicted convenience store clerk who can't live up to his girlfriend's love. The tough-looking yakuza Takeda (Tsutsumi Shin'ichi) swears he will die to save his boss, but when the time comes, blithely steps aside and lets his mentor bite the dust.
The actor-turned-first-time-director Sabu uses these human failures to hilariously parody the macho vanity brandished by the male sex.
Realizing he has forgotten his mask, Yasuda runs into a convenience store by the bank only to realize he doesn't have any money. He tries to shoplift it, but is stopped by the store clerk--Aizawa, of course--and tries to shoot his way out.
Slightly grazed, Aizawa chases Yasuda all around the neighborhood until the two collide with a passerby--whom we are not surprised to see is Takeda, the two-bit gangster from whom Yasuda bought the gun and Aizawa his drugs. He, too, joins in the escalating pursuit.
This chain of coincidences prompts a seemingly never-ending chase throughout Tokyo. In the meantime, the cops, Takeda's gang (bent on revenge), and the rival mob (who offed Takeda's chief) swing into action until all the participants violently converge in an absurd, culminating showdown. [...]

Postman Blues (1997)
An inspired parody of the gangster genre on the one hand and a virtuoso excercise in storytelling on the other, Postman Blues was the second film by former actor and singer Sabu (real name: Hiroki Tanaka).
Several subplots play side by side, all involving happily ignorant young mailman Sawaki (Sabu regular Tsutsumi, who has so far starred in all the director's films). When he delivers a letter to Noguchi, an old school friend-turned-yakuza, Noguchi's freshly chopped-off pinky rolls off the table and into Sawaki's mailbag. This lands Noguchi into trouble with his superiors, who want to see the pinky as proof of the young man's loyalty. Sawaki meanwhile unwittingly becomes the main suspect in a drug-trafficking case after the police see him leave Noguchi's apartment. [...]

Unlucky Monkey (1998)
Yamazaki and his partner in crime decide to rob a Bank to get a big sum of money. Yamazaki was not very confident about the idea but the call of easy money is too strong for him. Unfortunately for them, the robbery doesn’t go as planned, in fact it’s a total mess but Yamazaki finally ends up with all the money for himself. During his run trying to escape the cops, Yamazaki stabs a beautiful young woman. In panic and afraid of being caught by the police, Yamazaki escapes the scene wishing that the girl is all right. From that time Yamazaki will be haunted by the vision of that girl, but something is wrong with Yamazaki, has he fallen in love with someone that he might just have killed?
Meanwhile a trio of low life yakuza have just killed by mistake an important gang leader of an opposite yakuza gang. The trio is in big trouble because now that group of yakuza is on their tail looking for revenge. But the trio will cross the path of another character that also seems to be in is worst day of his life, the poor Yamazaki. [...]

Drive (2002)
Drei Bankräuber entern ein Auto und zwingen den Fahrer, Asakura, ihren vierten Mann zu verfolgen, der sich im Fluchtwagen mit der Beute aus dem Staub zu machen versucht. Dummerweise ist Asakura ein verkrampfter, strikt regelkonformer Neurotiker – der sich auch von einer vorgehaltenen Waffe nicht dazu bringen läßt, die Straßenverkehrsordnung zu mißachten. So schleichen die ungleichen Vier bei 40 km/h einer Nacht entgegen, in der jeder von ihnen wesentliche Dinge über sich lernen und sein ganz persönliches Schicksal finden wird – inmitten einer Vielzahl unglaublicher, teils übersinnlicher Situationen und Geschehnisse ... [...]

Hard Luck Hero (2003)
Wie so oft bei Sabu gibt der Zufall den Anstoß zu einer Kette von Ereignissen, die sich in einer wilden Verfolgungsjagd erschöpfen. Hier ist es ein fingierter Boxkampf, dessen unerwarteter Ausgang drei verschiedene Freundespaare gegen ihren Willen per Auto quer durch die Stadt flüchten lässt: Der unfreiwillige Kämpfer flieht mit seinem Kumpel, der ihn in den Kampf verstrickt hat, vor einem wild gewordenen Yakuza; ein Ex-Rennfahrer wird mit seinem Managerfreund von der Polizei gejagt, und zwei Kleinkriminelle liefern sich ein Wettrennen gegen den Tod persönlich, da einer von ihnen versehentlich angeschossen wurde. [...]

Hold Up Down (2005)
Die zwei Diebe Choji Kimata (Yoshihiko Inohara) und Yutaka Sagawa (Ken Miyake) überfallen am Heiligabend eine Bank im Santa-Kostüm. Als sie mit der Beute aus dem Geldinstitut stürmen, wird ihr Wagen gerade abgeschleppt. Das Duo flieht in die U-Bahn, wo sie dem Strassenmusikanten Koichi Sawamura (Junichi Okada) ein paar Yen klauen, um das die Beute im Schliessfach 6 zu verstauen. Dummerweise verlieren sie den Schlüssel, der in den Händen des Penners landet. Nach einem Zusammenstoss mit dem Auto der wilden Cops Yusuke Hoshino (Hiroshi Nagano) und Masami Kiba (Masayuki Sakamoto) verschluckt er den Schlüssel. Beim Abtransport des ohnmächtigen Mannes bauen die Cops abermals einen Unfall, der Koichi in den Fluss bugsiert. Auf einer Brücke will dort der tollpatschige Messdiener Masaru Hiramatsu (Go Morita) gerade Selbstmord begehen, als er den Strassenmusikanten erblickt und ihn für Jesus hält. Er nimmt sich vor, ihm das Leben zu retten. [...]



Geschrieben von Mr.Purple am 12.08.2008 um 16:41:

 

"Drive" klingt auf jeden Fall ganz gut,vom Inhalt her. Gibt es von dem Film eine deutsche Veröffentlichung?



Geschrieben von diceman am 24.05.2009 um 23:23:

 







POSTMAN BLUES (Japan, 1997)
Sabu on Top of his Game. Kenne ansonsten noch DANGAN RUNNER und UNLUCKY MONKEY, aber bei POSTMAN BLUES stimmte wirklich alles. Eine herrliche kurzweilige Tragikomödie voll von liebenswerten, schrulligen Gestalten. Auch hier erzählt Sabu wieder eine von Zufällen bestimmte Geschichte, in der verschiedene Schicksale auf unzertrennbare Art und Weise verknüpft werden, und bleibt dabei angenehm ungeschwätzig. More show than tell. Im Laufe des Films lernen wir einen von der Eintönigkeit seines Jobs frustrierten Postboten kennen, der durch Fügung des Schicksals ein krebskrankes Mädchen kennenlernt und sich in sie verliebt. Dann ist da noch sein Freund, ein kleiner Handlanger bei der Yakuza, der seinen kleinen Finger abschneiden und seinem Boss vorzeigen muß, diesen aber verliert. Und, last but not least, ein melancholischer Hitman, der bei einem nationalen Wettbewerb um den Titel "King of Killers" teilnimmt, bei dem als Hauptpreis eine Auftragsreise durch Italien winkt. Der hintergründige, feine Humor reizt einerseits zum Lachen, bei dem wunderschönen traurigen Ende kommen einem dagegen vor Rührung fast die Tränen. Ein kleines Meisterwerk; charmant, witzig, und vor allem eines: Menschlich.

Die DVD von AFN ist ebenfalls zu empfehlen. Schönes, klares Bild, zwar nicht anamorph, dafür aber mit 16:9 optimierten Untertiteln ausgestattet.



Geschrieben von Dr.Zaius am 04.07.2009 um 22:05:

 

leider hab ich bei Postman Blues zu spät eingeschaltet, was ich gesehen hab war aber genial z.B der nationale Killer-Wettbewerb ( Mr.Leon großes Grinsen )



Geschrieben von QT-Team am 13.12.2009 um 00:40:

 

hab heute postman blues und drive gesehen....muss sagen dass postman blues mir sympathischer war....sehr coole filme...über den inhalt brauch ihc ja nichts mehr zu schreiben....aber das wie ist klasse......die art wie sich die story aufbaut(PB) finde ich genial...ich habe postman blues tief in mein herz geschlossen



Geschrieben von QT-Team am 11.01.2011 um 20:43:

 

und nun habe ich noch dangan runner und blessing bell gesehen.

blessing bell war nicht so mein fall, da ich zugeben muss, dass mir das garnicht gefällt wenn sabu nachdenkliche und langsame filme macht...

dangan runner war wieder sabu typisch und gefiel mir sehr gut (wenn auch nicht so gut wie postman blues, der immer noch mein liebster sabu ist großes Grinsen )



Geschrieben von Bogus am 12.01.2011 um 04:49:

 

BLESSING BELL fand ich eigenltich recht erfrischend. Dann muss ich mir jetz unbedingt POSTMAN BLUES ansehen.



Geschrieben von the_tenant am 13.01.2011 um 21:22:

 

Postman Blues find ich auch ziemlich stark...

Mal wieder etwas Bewegung im Forum - schön. Das nur so am Rande.



Geschrieben von SonofSollima am 16.02.2011 um 18:31:

 

Muss ich mir unbedingt angucken!!! Kommt ganz oben auf meine Liste!!!



Geschrieben von SonofSollima am 18.02.2011 um 18:51:

 

Gestern Dangan Runner geguckt!!! Ich bin total begeistert!!! Der Typ gehört jetzt schon zu meinen Lieblingsregisseuren!!! Seh mir dann Unlucky Monkey an!!! Bin Gespannt!!!


Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH